Unsere Gärten

Der Disibodenberg-Garten

Der Disibodenberg-Garten liegt direkt unterhalb des Disibodenbergs, dem Berg der Hildegard von Bingen. Hier stand einmal ein riesiges Kloster, am Südhang ist ein supersteiler Weinberg. Am Mühlbach der alten Klostermühle gelegen, mangelt es auch hier nicht an Wasser. Der Garten ist eine Insel zwischen Mühlbach und Glan, dem Fluss der Pfälzer Berglandes. Ab und zu gibt es hier schon mal eine Überschwemmung, es ist ein bisschen wie im Nildelta: dann wird jede Menge feine, fruchtbare Erde angeschwemmt. Alles wächst hier prima, und von einem kleinen Steg am Mühlbach kann man Wasser entnehmen. Hier werden alle Gemüsesorten angebaut bei denen es Probleme mit Kreuzungen geben kann: Mais oder Gurken etwa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.